SOMMER
Audio


Ich habe den Sommer nicht vergessen
nur der Herbst trübt mein Gemüt
Ich möchte keine Sekunde davon missen
dieses eine Gefühl das ich nie mehr verlier

Deinen Brief habe ich erhalten
das Du vor Sehnsucht innerlich brennst
Du bleibst einen ganzen Sommer
der immer wieder neu anfängt beginnt

Ein Blatt im Wind fällt in mein Zimmer
es schimmert rot es schimmert gelb
irgendwie fühl ich mich melancholisch
schon kurios das ich dich in meinem Spiegel seh´

Die letzte Jahreszeit ist vergangen
der Sommer scheint greifbar nah
Im Segel Dein Wind stehst Du da an diesem Strand als ich dich fand  und wieder nach Hause verschwand

Vielleicht sind unsere Seelen Verwandten
Vielleicht könnte es zwischen uns gehen
am Meer werde ich dich dann treffen
dann ziehen wir uns aus ich schwimm dir nackt hinterher

Ich werd´ den Sommer nie vergessen
das warten hab ich schon zu lange bereut
Ich werd´ den Sommer nie vergessen
ein Sommer ist nicht Silber der Sommer ist pures Gold

Ich werd´ den Sommer nie vergessen
das warten hab ich schon zu lange bereut
Ich bin vom Sommer so besessen
ein Sommer ist nicht Silber der Sommer ist pures Gold

Text: Harald Scholz
Alle Urheber- und Leistungsschutzrechte vorbehalten.